Startseite‎ > ‎Neuigkeiten‎ > ‎

Der Winterfahrplan steht

veröffentlicht um 12.11.2014, 01:51 von Toralf Richter   [ aktualisiert: 12.11.2014, 01:51 ]

 - so titelte heute die Freie Presse - Mittelsachsen.

Während die jungen Wintersportler der Region auf den Schnee warten, haben sie ihre Besten der Sommerwettkämpfe gekürt.

(Text von Steffen Bauer / Bild von Detlev Müller)

Sayda - Den Wetterbericht ignoriert Toralf Richter zurzeit geflissentlich. "Da schaue ich längst nicht mehr hin", sagt der Trainer der mittelsächsischen Skilangläufer und Leiter des Ski-nordisch Landesstützpunktes und schmunzelt. In wenigen Wochen soll der erste Wettkampf der neuen Wintersaison für die Talente der Region über die Bühne gehen. Doch danach sieht es im Moment nicht aus. Richtig planen konnte man schon im vergangenen Winter nicht, so der Regionaltrainer Ski nordisch.

Allerdings steht natürlich der Terminplan bei den Wintersportvereinen der Region und beim Landesstützpunkt Mittelsachsen/Osterzgebirge. "Und wir haben für fast alle Veranstaltungen einen Plan B", betont Richter. So könne man zum einen dorthin ausweichen, wo vielleicht Schnee liege, oder die Wettkämpfe in abgewandelter Form durchführen, erklärt der Regionaltrainer - auf Inlinern oder Rollski, auch ein Crosslauf als Ersatz sei denkbar. Mitte Dezember soll der Startschuss fallen, sagt Richter. Im Vorjahr habe man um diese Zeit zumindest auf Kunstschnee den Auftakt vollziehen können.

450 Kinder in den Startlisten

Bei der jüngsten Veranstaltung lagen die jungen Wintersportler zumindest im aktuellen Wettertrend. In Sayda wurden am Wochenende die Besten der Sommer-Junior-Trophy ausgezeichnet. 80 Sportler von 5 bis 16 Jahren, die mindestens vier der sechs Wettkämpfe bestritten hatten, waren bei der großen Abschlussparty dabei. Insgesamt hatten sich 448 Kinder in die Startlisten eingeschrieben, sagt Toralf Richter.

Nach Steinkuppen-Hindernis-cross in Holzhau, Sachsenman-Junior-Duathlon in Neuhausen, dem Pulsschlag Swim & Run in Freiberg, EBM-Mini in Seiffen, dem Brettmühlenlauf in Gebirge/Gelobtland und dem Herbstcross mit Zielwerfen in Sayda standen die Pokalsieger in den elf Kategorien fest. Fünf kamen vom ATSV Gebirge/Gelobtland, der mit 1646 Punkten auch die Gesamtwertung gewann. Auf Platz 2 folgte Pulsschlag Neuhausen, der drei Gesamtsieger stellte: Alexandra Dietze (AK 11/12), Pauline Mückel (13/14) und Tom Mückel (15/16). Zwei Pokale gingen an den ESV Nassau: Erik Dreißig (AK 5/6) und Moritz Koch (13/14) hatten in ihren Altersklassen die Nase vorn.

"Die Junior-Trophy ist ein stabiles Projekt, das sich inzwischen über sieben Jahre bewährt", sagt Albrecht Dietze, der Vorsitzende des Regionalausschusses Osterzgebirge des Skiverbandes Sachsen. Von vielen Seiten habe es Lob für die abwechslungsreiche und spannende Kinderwettkampfserie gegeben, freut sich der Seiffener. Im nächsten Jahr soll das erfolgreiche Modell, das von den Vereinen aus Neuhausen, Sayda, Holzhau und Gebirge/Gelobtland getragen wird, nun auch für die anderen Regionalverbände in Sachsen übernommen werden, kündigte Ronny Kaiser, Geschäftsführer des Skiverbandes Sachsen an. Zudem wurden in Sayda die neuen Fördergruppen des Stützpunktes vorgestellt. Zum Kids-Team gehören dabei 30 Sportler der Klassenstufen 3 bis 5, so Regionalausschuss-Chef Dietze. Im Junior-Team (AK 14/15) und den "Nordic Rockets" (U 16/ U 18) sind mit Merle und Julia Richter sowie Luca Marie Prezewowsky und Anna-Maria Dietze je zwei junge Damen des SSV Sayda und von Pulsschlag Neuhausen vertreten.

Nationales Kräftemessen

Die älteren Aktiven werden ihre Kräfte im Winter auf nationaler Ebene beim Deutschen Schülercup beziehungsweise beim Deutschlandpokal messen, erklärt Regionaltrainer Richter. Für die "Großen" gehe es dabei auch um die Einstufung in den Bundeskader. Deshalb durften sie auch schon einmal richtigen Schnee erleben, schmunzelt Richter - beim Gletschertraining in den Alpen in den Herbstferien.

Vorschau - Erste Skiwettkämpfe 2014/15:

  • 20. Dezember Snowlander-Sprint in Sayda,
  • 28. DezemberTeamnachtsprint des ESV Nassau,
  • 31. Dezember Silvesterlauf in Sayda mit Glühwein-Skiwanderung

Bildtext: Ambitioniertes Quintett: Nick Fritzsch (Gebirge/Gelobtland), Luca Marie Prezewowsky (Neuhausen), Merle Richter (Sayda), Felix Brünnel (Gebirge/Gelobtland) und Anna-Maria Dietze (Neuhausen/v. l.) gehören zum Junior-Team bzw. den "Nordic Rockets" des Landesstützpunktes Ski nordisch.