Startseite‎ > ‎Neuigkeiten‎ > ‎

JTE kommt nach Freiberg

veröffentlicht um 20.06.2014, 03:13 von Toralf Richter

Die größte erzgebirgische Multisportkinderwettkampfserie macht am Sonntag, den 22.06.2014 im Freiberger Johannisbad Station.

Am Sonntag geht´s weiter: "Die 3.Station ist jetzt am Sonntag der Swim&Run im Freiberger Johannisbad. Beim Swim&Run müssen die Kinder zuerst ins Wasser und dort je nach Alter zwischen 50 und 300 Meter schwimmen. Danach werden die Turnschuhe angezogen und es geht auf eine 500 m lange Crossrunde im Gelände des Johannisbades, welche ein bis sechsmal gelaufen werden muss. Startberechtigt sind bei diesem Wettkampf Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2009 bis 1996. Nachmeldungen sind per Email an ausdauersport@pulsschlag-neuhausen.de oder am Sonntag bis 9:30 Uhr im Johannisbad möglich. Der erste Start ist 10:00 Uhr", berichtet Mirko Eger vom ausrichtenden Verein Pulsschlag Neuhausen.

Die Junior-Trophy Erzgebirge wird von vier Wintersportvereinen des Ski-nordisch Landesstützpunktes Osterzgebirge/Mittelsachsen seit 2008 organisiert und zwar von der SG Holzhau, von Pulsschlag Neuhausen, dem SSV 1863 Sayda und dem ATSV Gebirge/Gelobtland. Dabei richtet sich die Serie nicht nur an Wintersportler, sondern an alle Kinder, die gerne Sporttreiben.

Seit 2008 ist das Konzept gleichgeblieben. So werden sechs verschiedene Sommerwettbewerbe für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 16 Jahre angeboten.

Start der diesjährigen Serie war am 24.05. mit dem Steinkuppenhinderniscrosslauf in Holzhau. Zweite Station war der Sachsenman Junior-Duathlon am 09.06. am Schwartenberg in Bad Einsiedel.

"Inzwischen ist die Junior-Trophy Vorbild für unsere anderen Regionen in Sachsen." betont Ronny Kaiser, Generalsekretär des Skiverbandes Sachsen. In der Oberlausitz haben wir inzwischen eine ähnliche Multisportwettkampfserie. Im Vogtland soll der dortige Vogtland-Cup nach dem Vorbild der mittelsächsischen Junior-Trophy umgestaltet werden."

Toralf Richter, Vorsitzender des Ski-nordisch Landesstützpunktes, lobt das Engagement der ausrichtenden Vereine und ergänzt: "Wir werden immer wieder gefragt, was Wintersportler im Sommer machen, da kann ich jetzt auf die Junior-Trophy verweisen. Die Kinder laufen mit Inlineskates, gehen Schwimmen, fahren Mountainbike und tun bei Crossläufen was für ihre Kondition."

Auch Lutz Hähnel, leitender Bundesstützpunkttrainer aus Oberwiesenthal betont die positiven Effekte der Serie. "In den letzten Jahren haben wir Kinder an den Stützpunkt bekommen, die durch die Junior-Trophy Siegeswillen gelernt haben und vielseitig ausgebildet sind. Diese Kinder haben in den letzten Jahren mehrere Deutsche Meistertitel für´s Erzgebirge geholt. Für die Schüler unserer Eliteschule stehen die Junior-Trophy Wettkämpfe immer mit auf dem Wettkampfplan."

"Alle Kinder und Jugendliche, die an mindestens vier Wettkämpfen der Serie teilnehmen, sind in der Serienwertung und erhalten eine Einladung zur Abschlussveranstaltung ins Johannisbad nach Freiberg, die Ende September stattfinden wird", so Junior-Trophy Cheforganisator Albrecht Dietze aus Seiffen und ergänzt "bei unseren Wettbewerben können Kinder aus allen Sportarten teilnehmen, egal ob Sommer- oder Wintersportler."

Die nächsten Stationen der Serie sind:

  • 02.08. EBM Mini - Mountainbike Rennen in Seiffen
  • 31.08. Brettmühlenlauf für Inlineskater und Skirollerläufer in Marienberg
  • 14.09. Herbstcrosslauf mit Ballzielwurf in Sayda
Comments